Katzenherzen schlagen höher: GOURMET geht wieder auf große Genusstour (Werbung inklusive Gewinnspiel)

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, denn heute haben wir nicht nur einen tollen Veranstaltungstipp für alle Katzenliebhaber und -besitzer unter Euch, sondern ganz nebenbei auch noch ein leckeres Gewinnspiel für Eure kleinen samtpfotigen Vierbeiner zu Hause! Liebt Ihr es auch, Eure kuschelige Samtpfote nach Strich und Faden zu verwöhnen und ihr viel Abwechslung im Futternapf zu bescheren? Dann solltet Ihr die Gelegenheit nutzen, die umfangreiche kulinarische Welt von GOURMET vielleicht auch bald in Eurer Stadt kennen zu lernen! Denn die Experten von GOURMET gehen seit ein paar Tagen wieder auf Genusstour durchs Land...

Unsere Maya liebt es, kulinarisch verwöhnt zu werden ...

Vor knapp einem Jahr war es schon einmal soweit und auch in diesem Jahr können sich
alle Katzenliebhaber und -besitzer unter Euch freuen: Denn GOURMET reist auch
 in diesem Sommer mit seiner großer Genusstour durch (fast) ganz Deutschland
Die Tour startete vor zwei Tagen ganz oben im Norden in der schönen Stadt Lübeck 
und führt noch bis Ende September durch eine Vielzahl deutscher Städte

Vielleicht ist auch Eure Stadt dabei?

Führt die GOURMET Genusstour auch durch Eure Stadt? Findet es heraus!

Um das herauszufinden, könnt Ihr ganz einfach auf der Aktionsseite von Gourmet vorbei-
schauen! Dort findet Ihr nämlich neben all den nützlichen Infos zur Tour auch alle 21 Standorte
die es in diesem Sommer in Eurer Nähe zu besuchen gibt! Und der Besuch lohnt sich ... 

... und konnte es gar nicht erwarten, herauszufinden, was sich im neuen GOURMET Genusspaket befand

"Denn in der Genuss-Lounge kannst Du bis einschließlich Ende September die unwider-
stehliche Genusswelt von GOURMET entdecken, viele Informationen rund um die exquisite
 Katzennahrung erhalten und Dich kostenlos als Mitglied im V.I.C.-Club (Very Important Cat) 
registrieren – besondere Vorteile, Coupons sowie regelmäßige Newsletter warten schon auf Dich!
 Und wenn Du Deine geliebte Samtpfote gerne verwöhnen möchtest, kannst Du sie mit einer
 kulinarischen GOURMET Gratisprobe überraschen!"

Überraschung gelungen: Klein Maya stöbert neugierig im neuen GOURMET Genusspaket
 und entdeckt dabei eine Sorte leckerer als die andere

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Und auch in diesem Jahr gibt es ein besonderes Geschenk für alle V.I.C.-Mitglieder!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


 Als Mitglied im Katzenclub könnt Ihr Euch nämlich nicht nur über ein erfrischendes Getränk 
auf der V.I.C.-Sonnenterrasse freuen, sondern auch eine GOURMET-Stofftasche mit einem
 von drei Wunschmotiven und dem Namen Eures Vierbeiners mit nach Hause nehmen!

Klein Maya ist definitiv unser LIEBSTES TO-DO

Wenn wir Euch nun neugierig gemacht haben und Ihr gerne mehr Informationen zu
GOURMET und zur diesjährigen Genusstour erhalten möchtet, dann klickt schnell auf:

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Aimee freut sich über die neue, tolle Stofftasche in unserer Sammlung ... #noplasticbag


Gewinne dein eigenes Genusspaket inklusive Stoffbeutel

Das Beste kommt auch heute zum Schluss: Auch in diesem Jahr haben wir das Vergnügen, 
5 exklusive Genusspakete von GOURMET an Euch und Eure kleinen Samtpfoten 
verlosen zu dürfen! Neben einer Vielzahl unwiderstehlicher GOURMET Menüs ent-
halten diese Pakete auch eine der hübschen Stofftaschen mit liebevollem Katzenzitat

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Der Gewinnwert pro Paket liegt auch diesmal bei über 50 Euro!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Hier seht Ihr nur einen kleinen Teil des üppigen Inhalts ... Maya hat sich schon das erste Döschen gesichert

Teilnahmebedingungen:

Wer sich eine Chance auf eines der 5 tollen Gewinnpakete nicht entgehen lassen möchte, 
sollte uns bis zum 31. August 2017 (23:59 Uhr) im Kommentarfeld ein paar nette
Worte hinterlassen. Verratet uns doch, wie Euch die diesjährige Genusstour gefällt
ob Ihr eine der genannten Städte besuchen könnt/konntet und welchen Katzenname Ihr
 dort auf Eurer Stofftasche verewigen lassen würdet.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
ACHTUNG: Auf den Gewinnertaschen wird kein Katzenname gedruckt sein! 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Da dies ein Gewinnspiel für unsere Leser ist, solltet Ihr uns unter einer der verschiedenen
Möglichkeiten folgen. Damit wir Euch zuordnen können, schreibt bitte in den Kommentar,
 worüber Ihr uns folgt und wie wir Euch im Gewinnfall benachrichtigen können.

>>> Neue Leser sind selbstverständlich 💜lich willkommen! <<<


Die 5 glücklichen Gewinner werden am 01. September 2017 ausgelost und von uns per 
E-Mail benachrichtigt! Bitte achtet darauf, zeitnah - maximal innerhalb einer Woche - zu 
antworten, sonst müssen wir leider neu auslosen! Aimee wird auch diesmal die Glücksfee sein!

Die Gewinne werden von GOURMET selbst versandt. Ihr müsstet uns im Gewinnfall des-
halb Eure Adresse zusenden, damit wir sie für den Versand der Pakete weiterleiten können.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Bitte nur am Gewinnspiel teilnehmen, wenn Ihr innerhalb Deutschlands wohnt!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Maya drückt all ihre vier Pfoten und ein Auge (zu) für Euch! Viel Glück beim Gewinnspiel!

Ward Ihr schon letztes Jahr bei der Genusstour dabei?
Kommt die Tour auch in eine Stadt in Eurer Nähe?
Für welche kleine Samtpfote nehmt Ihr am Gewinnspiel teil?




Drei Länder in zwei Tagen - Unser Wochenende in Bildern

Hallo Ihr Lieben,

na, seid Ihr gut durchs vergangene Wochenende gekommen? Staufreiohne Stress und ohne Hektik? Dann hattet Ihr es besser als wir, denn wir zwei sind frisch aus dem Urlaub zurück und müssen uns erst einmal davon erholen! Ein paar von Euch haben es bestimmt auf Instagram mitbekommen: Wir zwei waren mal wieder für einige Tage außerhalb des Landes! Unsere Sommerreise 2017 führte uns diesmal ins ferne, klitzekleine Ländchen Andorra - ein ausführlicher Bericht wird auf jeden Fall noch folgen - und weil die gesamte Heimreise passenderweise auf ein Wochenende fiel, dachten wir uns, dass das die Gelegenheit ist, mal wieder bei der Bloggeraktion "Wochenende in Bildern" dabei zu sein! Im Normalfall erleben wir am Wochenende nichts besonders Spannendes, aber diesmal zog es uns in zwei Tagen durch drei Länder! Schaut doch mal selbst ... 


Das war unser Wochenende in Bildern 


Bevor wir Euch in ein paar Tagen oder ein paar Wochen erzählen werden, was wir alles in und
um Andorra erlebt haben, starten wir heute untypischerweise mit der Heimreise! Denn
die fand am vergangenen Wochenende statt und wir hatten uns schon vor der Reise überlegt,
dass wir daraus ja mal wieder einen Beitrag für "Wochenende in Bildern" machen könnten! 


Deshalb lag der Fotoapparat auch schon am Samstagmorgen auf dem Nachttisch 
bereit, als wir in La Massana, einer kleinen Stadt mitten in Andorra aufwachten, um 
noch einmal ausgiebig zu frühstücken, unsere Koffer zu Ende zu packen und die 
lange Reise nach Hause - fast 1800 km - auf uns zu nehmen! 


Wir waren die Tage zuvor wie so oft mit einer Reisegruppe unterwegs und fuhren auch 
auf dem Heimweg Stunden um Stunden durch die Ausläufer der Pyrenäen, bis wir 
irgendwann am Samstagvormittag auf der linken Seite des Busses die berühmte Cité von 
Carcassonne erblickten und wenig später an einem Rasthof in der Nähe hielten, um uns
ein wenig die müden Beine zu vertreten


Solche Stopps gab es unterwegs so einige und wir nutzen die Gelegenheit meist, um uns
 in den Raststätten-Stores nach unbekannten, französischen Süßigkeiten umzu-
schauenUm die Mittagszeit zog es uns dann aber doch zu einem McDonalds-Tresen
um Altbekanntes und Unbekanntes zu vernaschen! Aimees Burger hatte nämlich einen
mediterranen Geschmack und war uns bis zu dem Tag neu!


Da die Heimfahrt nicht an einem Stück und an einem Tag zu schaffen war, legten wir nach 
einigen Stunden Fahrt durch die Städte und Landschaften Frankreichs eine Übernachtungs-
pause in der Nähe von Dijon ein! In dem Hotel in Couchey hatten wir auch schon auf
 der Hinreise genächtigt und freuten uns nach dem stundenlangen Sitzen im Bus auf die
 äußerst bequemen Betten im Hotel!


Vorher gab es aber noch ein leckeres, dreigängiges Menü für jeden von uns, das uns 
definitiv den Abend versüßte! So schliefen wir satt und zufrieden das vorerst 
letzte Mal jenseits der deutschen Grenze ein! 

Zum Abendessen wurden wir im Hotel noch einmal richtig verwöhnt!

Am nächsten Morgen stand uns noch die zweite Hälfte der Heimfahrt bevor! Noch ein-
mal knapp 900 km im Bus sitzen und die nicht enden wollende Zeit totschlagen! Ein gutes 
Rezept, um solch eine lange Fahrt zu überstehen ist definitiv schlafen! Deshalb hatten wir
 auch beide ein Kissen dabei, das wir oft benutzt haben!

Aimee mit unserem Zwischengepäck, ihrem Katzenkissen und ihrer neuen Andorra-Tasche

Die restliche Zeit verbrachten wir mit Musik hören und Lesen! Aimee hat ihr "Pretty little
Liars"-Buch in einem Stück ausgelesen und ich habe auch 3/4 meines neuen Lieblings-
buches "Feuer und Stein", das ganze 800 Seiten hat, in wenigen Tagen verschlungen! Nun
bin ich gespannt, ob ich für den Rest zu Hause auch noch soviel Zeit finden werde!

Wieder ein Stück vorangekommen, aber noch so fern der Heimat ... 

Leider hatten wir in den letzten Stunden der Reise ganz schön Pech! Ein Stau folgte dem
anderen und innerlich verabschiedeten wir uns von einem Zug nach dem anderen, den
wir in Magdeburg schaffen mussten, um noch am selben Abend wirklich zu Hause anzu-
kommen! Zwischen dem letztmöglichen und dem nächsten Zug lagen knapp 5 Stunden Warte-
zeit mitten in der Nacht, die wir auf keinen Fall müde irgendwo auf dem Magdeburger Bahnsteig 
verbringen wollten, deshalb drückten wir uns unterwegs die Daumen blau, dass wir trotz nach
 und nach schwindender Hoffnung doch noch pünktlich ankommen würden!

Unser Abendbrot an irgendeiner deutschen Raststätte 

Zum Glück hatte es geklappt! Müde und erschöpft stiegen wir gegen 23:30 in den letzten
Zug nach Hause und hielten uns mit unserer Reiselektüre wach! Zu Hause sind wir dann nur 
noch ins Bett gefallen und haben alle Wecker ausgestellt, um nach dem Urlaub und der an-
strengenden Heimfahrt einmal richtig auszuschlafen! Mittlerweile hat uns der Alltag wieder ... 

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Mit diesem Beitrag sind wir heute bei der Bloggeraktion "Wochenende in Bildern" dabei,
 die von Susanne vom Blog "Geborgen-wachsen" durchgeführt wird. Schaut doch mal
beim Sammellink vorbei! Dort gibt es wie immer auch viele andere Teilnehmer!

Unterwegs kamen wir noch in ein schönes Gewitter ... auch wettermäßig haben wir fast alles mitgenommen


Das war unser Wochenende und was habt Ihr so erlebt?









Keep calm and eat English Sweets - mit der Sugafari-Abo-Box

Hallo Ihr Lieben,

ratet mal, worauf wir uns in den Sommerferien am meisten freuen? Richtig: Auf Sonne pur, (mehr) gemeinsame Freizeit und auf unsere Urlaubsreise, die meist schon viele Wochen zuvor gebucht wurde und uns jedes Mal mindestens ein neues Fähnchen auf unserer Europakarte beschert! Bisher haben wir in die Länder Europas schon 8 kleine bunte Fähnchen stecken können und in diesem Sommer kommen 2 weitere dazu! Imaginär haben wir Europa ja vor ein paar Wochen das erste Mal in Richtung Amerika verlassen - denn wir befinden uns ja momentan auf einer süßen Weltreise, die uns in den kommenden Monaten sicherlich noch in einige uns bisher unbekannte Länder führen wird! Nicht so dieses Mal, denn in der 3. Sugafari-Box ging es für uns ins gute alte England und was es dort u.a. für spannende Süßigkeiten gibt, seht Ihr, wenn Ihr weiter lest! 


Es ist schon viele Jahre her, als ich das erste Mal englischen Boden betrat! Damals war
 ich in der 11. oder 12. Klasse und hatte die Wahlentweder mit meiner Klasse zur Nordsee 
zu fahren oder ein paar Tage bei einer Gastfamilie mit diversen Ausflügen in London zu 
verbringen! Natürlich hatte ich England gewählt! Ein paar Jahre später zog es mich auch
 schon wieder in die englische Hauptstadt - diesmal allerdings auf Kosten der Deutschen Post, 
denn ich hatte damals zusammen mit einer Freundin einen Trip nach London gewonnen 
und war mächtig stolz darauf! In den vergangenen Jahren kamen noch zwei weitere
 Trips auf die britische Insel - zusammen mit meiner Aimee - hinzu und wenn ich mich recht
 erinnere, haben wir bei den Gelegenheiten schon ein paarmal Englisch genascht


Keep calm and eat English Sweets


Kein Wunder also, dass uns ein paar der Süßigkeiten, die wir diesmal auf unserer 
süßen Reise durch England kennen lernen sollten, schon bekannt waren! Aber was 
soll's! Neben Bekanntem gab es auch in dieser Box unbekanntes zu entdecken, auf dessen
 Verkostung wir uns wieder mal sehr gefreut hatten


Als allererstes fiel uns beim Auspacken der Box die große hellblaue Tüte voller bunter 
Rainbow Drops ins Auge! Drollig fand ich die Beschreibung dazu im Internet: "Rainbow 
Drops sind sehr sehr selten. Man kann sie mit viel Glück am Ende eines Regenbogens 
finden. Dort liegt dann meistens auch so ein Topf mit Goldmünzen rum, aber den kann man 
getrost für die traumhaften zuckerummantelten Reispops stehen lassen." Ich glaube, ich 
würde mich zwar für den Topf mit Gold entscheiden, aber zumindest haben mich die Rain
 Drops wieder mal an meine Kindheit erinnert, denn damals kannte ich so etwas als 
"Puffreis" und habe sie tütenweise verputzt! Kennt Ihr Puffreis auch noch?


Als nächstes warfen wir einen Blick auf einen lila eingepackten Riegel, der nur eines sein 
konnte: Schokolade! Yummy! Warum auch immer, ging ich eigentlich davon aus, dass dieser
Schokofrosch sicher mit irgendeiner Creme gefüllt sein würde, aber es war tatsächlich
nur Schokolade pur, die recht lecker geschmeckt hatte. 


Wann habt Ihr zum ersten Mal Jelly Belly Beans probiert? Ich kann mich gar nicht mehr
 erinnern, wie lang das bei mir schon her ist, nur dass diese kleinen Böhnchen damals der 
absolute Hit waren, weshalb sie auch irgendwann in meinem Mund landeten! Auch heut-
zutage kaufen wir ab und an eine kleine Schachtel mit gemischten Sorten. Die Jelly Beans
von Vimto kamen in den Sorten "Strawberry", "Cherry" und "Original" und waren von der
Konsistenz etwas weicher und klebriger, als wir es von anderen Jelly Beans kennen.


Das nächste Produkt - das sogenannte Wagon Wheel - schmolz uns praktisch zwischen den
 Fingern davon, als wir es für diesen Beitrag fotografieren wollten! Außen mit einer Schoko-
schicht ummantelt, gibt es im Inneren einen Keks und eine Marshmallow-Schicht 
zu entdecken. Aimee fand dieses Gebäck sehr lecker und fühlte sich beim Duft davon an 
einen Schokokuss erinnert. Der Keks war am selben Nachmittag schnell aufgenascht!


Ganz zum Schluss gab es noch etwas fürs Herz! Die Giant Love Hearts von Swizzels
sind wohl ein echter Klassiker auf der britischen Insel! Die kleinen Zuckerdrops in ver-
schiedenen Farben und Geschmacksrichtungen gibt es seit 1954. Und das Besondere
 ist, auf jedem Drops kann man eine kurze Liebesbotschaft lesen. Uns erinnern diese Drops
ein wenig an Traubenzucker. Wer den mag, wird die Love Hearts sicher mögen!


Und das war er auch schon, unser Stopp im guten alten England! In der Realität waren 
wir das letzte Mal zu Silvester 2015 dort! Mal schauen, ob und wann es uns wieder dorthin 
verschlagen wird! In diesem Jahr haben wir uns auf jeden Fall für ein ganz anderes Urlaubs-
ziel entschieden, aber dazu bald mehr. Nun sind wir erst einmal ganz doll gespannt, welches
 imaginäre Ziel uns in der nächsten Sugafari-Box erwarten wird. 

Außerhalb Europas? Wir würden uns freuen! 



Wie gefallen Euch die Süßigkeiten aus England?
Habt Ihr irgendetwas davon schon mal selbst probiert?
In welches Land würdet Ihr gern weiterreisen?





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...