Posts mit dem Label Ausflugstipps werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Ausflugstipps werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Blogparade: "DAS macht meinen Ort besonders" - Die Waldmöpse in Brandenburg

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, gibt es eine Sehenswürdigkeit auf der Welt, die Ihr unbedingt einmal mit eigenen Augen sehen wollt? Auf unserer European travel bucket list standen vor ein paar Jahren noch so einige! Den Eiffelturm haben wir letztes Jahr zu Silvester abgehakt, bei Big Ben und der Tower Bridge in London waren wir schon mehrere Male und auch den Ort, wo Romeo Julia begegnet sein soll, haben wir schon besucht! Wohin es uns in diesem Sommer ziehen wird, steht noch nicht fest, aber eines ist sowieso klar: Um besondere Sehenswürdigkeiten zu sehen, muss man nicht immer weit verreisen! Manchmal reicht es schon aus, einen Schritt vor die eigene Haustür zu machen und sich in seiner näheren Umgebung umzuschauen! Denn auch dort gibt es manchmal Einzigartiges und nicht Alltägliches zu entdecken ... 


... und damit sind wir auch schon beim heutigen Thema angelangt!!! "Warum in die Ferne 
schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah ..." Wir finden, damit hatte Herr Goethe mehr als recht! 
Obwohl wir im schönen Italien auch bereits auf seinen Spuren gewandelt sind, wissen wir 
unsere gute alte Heimat - unser schönes Brandenburg - sehr zu schätzen und haben in der
Vergangenheit bereits mehrmals über Ausflugstipps in unserer Region berichtet. Eigent-
lich sollte unser heutiger Post auch nur ein ganz normaler Beitrag über solch einen Ausflugs-
tipp werden. Aber da wir mittlerweile mehrfach darüber gestolpert sind, dass dieses Ausflugs-
ziel einmalig in ganz Deutschland ist und bleiben wird, haben wir uns gedacht, warum machen
 wir nicht eine neue Blogparade daraus! Denn wir sind uns sicher, beinahe jeder Ort hat doch
etwas, das ihn besonders macht! Und heute erzählen wir Euch von unserem ...


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


DAS macht meinen Ort besonders ... 


...die wilden Waldmöpse in Brandenburg an der Havel

Der scheue Waldmops in seinem städtischen Lebensraum! Einige Exemplare sind bereits an den Menschen gewöhnt ...

Ja, Ihr habt richtig gelesen! In der Stadt Brandenburg ist der Mops los! Besser gesagt 
der wilde Waldmops, eine ganz besondere Spezies, die es nur im Stadtgebiet von 
Brandenburg an der Havel zu entdecken gibt! Ursprünglich beheimatet in den 
Europäischen Wäldern zwischen Ural und Fichtelgebirge, hat sich der gemeine 
Waldmops in den letzten zwei Jahren fleißig im Stadtgebiet vermehrt! Von ehemals 
8 Möpsen, die anlässlich der BUGA im Jahr 2015 erstmals ausgewildert wurden, ist
das Rudel mittlerweile auf 22 Artgenossen angewachsen. Und es heißt, dass die Zahl
in den nächsten Jahren womöglich noch auf 30 Familienmitglieder anwachsen wird. 


Das Erkennungszeichen des wilden Waldmopses ist neben den kurzen Beinchen und 
der typischen platten Nase unübersehbar das kleine Geweih auf dem Kopf, das wohl 
noch davon zeugt, dass der Waldmops an sich laut Loriot - seinem humorvollem Schöpfer - 
vom nordischen Elch abstammt! Was man natürlich mit Humor sehen muss ... 

Wusstet Ihr, dass der Wilde Waldmops vom Elch abstammt? 



Wie kam der Waldmops nach Brandenburg?


Die Stadt Brandenburg wurde als Heimat der wilden Waldmöpse auserkoren, da sie
 die Geburtsstadt des berühmten Komikers Loriot ist, der in seinen vielen Sketchen u.a.
die gefrässige Steinlaus und den drolligen Waldmops zum Leben erweckte. Letzteren nahm
sich die Berliner Künstlerin Clara Walter vor einigen Jahren im Rahmen eines Wettbewerbs 
als Vorbild, um Loriot ein Denkmal in der Stadt zu schaffen. Aus einem Waldmops wurden
mittlerweile 22, die nicht nur bei den Einheimischen sondern vor allem bei den Touristen 
sehr beliebt sind. Aus diesem Grund bietet die Stadt ab Juni regelmäßige Führungen an ...


Auf den Spuren des Waldmopses ... 

Vor einigen Wochen gab es in unserer Lokalzeitung einen Aufruf, dass es am letzten Samstag 
im April eine kostenlose Stadtführung rund um den scheuen Vierbeiner geben würde! Da
wir bis zu diesem Zeitpunkt nur drei Revierplätze kannten und schon immer mal wissen wollten,
wo sich die anderen Waldmöpse tummeln, machten wir uns an besagtem Samstag ganz 
interessiert auf den Weg in die Stadt und waren nicht alleine! 


Mit uns warteten rund 150 Leute am ausgeschriebenen Treffpunkt auf die insgesamt 
4 Stadtführer, die uns nicht nur zu den verschiedenen Revieren der einzelnen Waldmöpse 
führen, sondern auch viele spannende Geschichten vom Leben der possierlichen 
Tierchen in der Stadt erzählen wollten! Von ihrem natürlichen Fressfeind, dem Havel-
zander, von ihrer Vorliebe für Muscheln und Vogelnester, von ihrer Abstammung vom
Elch und von den neusten Erkenntnissen der Waldmops-Forschung...


Die zwei Stunden Fußmarsch durch die Altstadt und die Neustadt vergingen bei all den 
Geschichten und Anektdoten wie im Fluge und wir können nun mit Stolz sagen, dass
 wir fast alle 22 Möpse an diesem Tag entdecken konntenUnd das Beste ist, diese 
Führungen soll es nun ab Juni in regelmäßigen Abständen geben! Lasst sie Euch nicht
entgehen, wenn Ihr mal in der Stadt seid!!!

Ein besonders scheues Exemplar! Trotzdem ist uns ein Erinnerungsfoto gelungen! 




Und jetzt seid Ihr dran!


Was macht Euren Ort besonders? 

Vielleicht habt Ihr ganz schnell eine Antwort parat, vielleicht müsst Ihr erst darüber nach-
denken! Aber denkt dabei ruhig an verschiedene Dinge! Gibt es in Eurem Ort oder in Eurer 
Umgebung berühmte Sehenswürdigkeiten oder kleine Kunstwerke wie in Brandenburg?
Gibt es ausgefallene Bräuche, tolle Graffitikunst oder ganz einzigartige Ausflugstipps? 
Habt Ihr in Eurer Umgebung einen ganz besonders schönen Ort entdeckt, der Euch persönlich
 am Herzen liegt? Eurer Fantasie sind bei unserer Blogparade fast keine Grenzen gesetztWir 
sind schon sehr gespannt, welche Besonderheiten Eure (Wohn-)Orte zu bieten haben!


Hier nochmal zusammengefasst: 

* Erstellt einen Blogbeitrag zum Thema "DAS macht meinen Ort besonders"
* Verweist und verlinkt bitte in Eurem Beitrag auf diese Blogparade
* Kommentiert unter diesem Beitrag mit Eurem Beitragslink
* Ihr könnt gerne das allererste Bild als Titelbild für Euren Beitrag nehmen


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Die Blogparade startet heute und endet am 23. Juli 2017
Wir freuen uns auf Eure Beiträge!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Die flüssigen Ausscheidungen des Waldmopses halten die gefrässigen Steinläuse fern - wurde uns zumindest gesagt :)

Wie gefallen Euch die kleinen Waldmöpse?
Ward Ihr schon mal in Brandenburg an der Havel?
Was macht Euren Ort besonders? 






Laser, Nerds und Superhelden ... das ist "Big Päng" im Escape Berlin (Werbung)

  
Hallo Ihr Lieben,

soll ich Euch mal verraten, welches Schulfach vor vielen Jahren eines meiner Lieblingsfächer war? Definitiv nicht Sport, auch nicht Mathe, nein eindeutig und unbestreitbar Astronomie! Ich glaube mich zu erinnern, dass wir das Fach damals nur in der 9. Klasse hatten. Oder war es doch die 10. Klasse? Auf jeden Fall hatte ich damals zum ersten mal von der so genannten "Big Bang Theory" gehört ... der Theorie des Urknalls. Ein äußerst faszinierendes Thema - wie einfach alles, was mit dem Weltall zu tun hat! Jahre später gab es dann eine sehr erfolgreiche TV-Serie mit demselben Namen im Fernsehen ... ich selbst hab sie zwar zugegeben nie mehr als ein paar Minuten hintereinander gesehen, aber weiß zumindest, wer Dr. Dr. Sheldon Cooper und seine schlauen WG-Genossen sind. Und Dank "Escape Berlin" mit seinem satirischen Live Escape Game "Big Päng" durften wir uns heute wie Eindringlinge in diese bekannte WG fühlen! Ein spannendes Erlebnis für große und kleine Nerds und die, die es einmal werden wollen! 



Erkunde die Nerd-WG im Live Escape Game "Big Päng"

In der WG wimmelt es nur so von Superhelden, die viele sicher aus ihrer Kindheit kennen (Pressefoto von Escape Berlin)

Falls Ihr nun denkt, "Moment mal, habt Ihr nicht schon einmal von "Escape Berlin" be-
richtet?" Dann ist die Antwort eindeutig "Ja, haben wir". Vor fast genau 5 Monaten - im kalten 
November letzten Jahres - durften wir uns zum ersten Mal auf den Weg nach Berlin machen,
 um uns in der Storkower Straße 140 auf die Suche nach dem berühmten, aber verschwun-
denen Sherlock Holmes zu begeben! In unserem damaligen Beitrag hatten wir bereits erwähnt,
 dass es im "Escape Berlin" noch einige andere, spannende Räume zu entdecken gibt! Und
vor ein paar Wochen wurden wir erneut dazu eingeladen, uns in eines der anderen spannenden Aben-
teuer im "Escape Berlin" zu stürzen. Diese Einladung nahmen wir natürlich dankend und gerne an!



Seit wir im September vergangenen Jahres - kurz nach Aimees Geburtstag - das erste
 Mal "Escape-Game-Luft" schnuppern durften, sind wir absolut begeistert davon und
 haben definitiv ein neues Hobby für uns entdeckt! Damals waren wir mit Aimees Tante 
und Cousine unterwegs, diesmal hatten wir uns das erste Mal zu fünft auf den Weg nach 
Berlin begeben, um uns dem Raum der grünen Laser zu stellen ... 

Im Wartebereich gibt es tolle Gehirnakkrobatikspiele zu entdecken ... "die Kleinsten" hatten viel Spaß daran!

Wie in jedem Escape Game habt Ihr auch bei "Big Päng" eine bestimmte Aufgabe zu be-
 wältigen! "Brecht in die berühmte WG ein und entwendet darin einen großen Schatz, der
einen Eurer Mitspieler besonders glücklich macht! Hierfür habt Ihr 60 Minuten Zeit, nachdem die
Tür hinter Euch ins Schloss fällt!" Und dann steht Ihr erstmal im Dunkeln und das Abenteuer geht los! 

Was es mit den Lasern auf sich hat, erfahrt Ihr bei Eurem ersten Besuch im "Escape Berlin"! (Pressefoto von Escape Berlin)

Obwohl Ihr Euch nun in der WG weltbekannter Nerds befindet, müsst Ihr nicht selbst ein 
kleiner Einstein oder "ein Genie mit 5 Doktortiteln" sein, um die nun folgenden Rätsel 
zu lösenWir waren ein gemischtes Grüppchen aus erfahreneren Spielern und einem 
Neuling, aus Erwachsenen und Kindern im Alter von 8 und 14 Jahren und gerade Kinder sind
 laut unseres Guides im "Big Päng" Themenraum ganz klar im Vorteil, denn sie denken 
nicht so kompliziert, wie es die Erwachsenen oftmals tun. 

Während man die WG durchsucht, ertönt immer mal wieder die Original-Synchronstimme von Sheldon Cooper
(Pressefoto von Escape Berlin)

Die hyperintelligenten Bewohner dieser WG haben Ihre Heiligtümer und Schätze zwar mit
 modernsten Sicherheitsanlangen und durchgeknallten Gimmicks geschützt, aber mit
 etwas Geschick, einer Portion Scharfsinn und einer guten Kombinationsgabe könnt auch Ihr
das Ziel erreichen und den Schatz an Euch nehmen! Uns ist dies in 59:45 Minuten gelungen

Könnt Ihr uns unterbieten? 

Puh, nur noch 15 Sekunden übrig, aber wir haben es geschafft!!!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
"Big Päng" wird übrigens für Kinder ab 8 Jahren empfohlen und kann in einer 
extra moderierten Kinderversion gebucht werden. Kinder ab 12 Jahren können 
sich ohne Begleitung ihrer Eltern ins Abenteuer stürzen. 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Neben "Sherlock Holmes" und "Big Päng" kann man im "Escape Berlin" momentan noch 
ein drittes Live Escape Game besuchen! Im "Schnapsladen" begibt man sich "auf die Suche 
nach dem sagenumwobenen Berliner Tropfen" und in einigen Wochen soll es ein "Horror-Game" 
ab 18 Jahren geben. Da Aimee für beides noch nicht alt genug ist, werden wir auf die tollen
zukünftig geplanten Escape Games warten müssen, von denen uns unser Guide heute Nach-
mittag vorgeschwärmt hatte. Wir sagen nur "Gefängnis" und "Pyramide" ...
...  das klingt ganz nach unserem Geschmack

Auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee? Verschenkt doch ein Erlebnis in einer tollen Geschenktruhe!

Unser Fazit 

Auch unser zweiter Besuch im "Escape Berlin" war ein Erlebnis, von dem wir noch lange
 schwärmen werden. Egal ob Neuling oder mittlerweile erfahrener Spieler - wir hatten alle
riesig Spaß daran, die rätselhafte WG zu erforschen und unsere Funde miteinander zu kombi-
nieren! Glaubt uns, man ist ganz schön stolz, wenn nach knapp 60 Minuten die Tür von außen 
aufgeht und Euch jemand sagt "Ihr habt's geschafft"! Wir können die beiden Spiele, die wir bisher 
kennen lernen durften nur jedem weiterempfehlen, der Lust hat, sich für 60 Minuten seines
 Lebens in ein unbekanntes Abenteuer zu stürzen! Es macht riesig Spaß, versucht's doch mal! 

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Auf der Escape-Game-Übersichtsseite www.Escape-Game.org könnt Ihr 
noch weitere Erfahrungsberichte nachlesen! Schaut doch mal vorbei.

Aimee und ihre kleine Cousine hatten riesig Spaß im Escape Berlin und sind mittlerweile kleine Profis

Habt Ihr auch schon "Escape-Game-Luft" geschnuppert?
Welches Game im "Escape Berlin" gefällt Euch am besten?





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...