Posts mit dem Label Bloggeraktion werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bloggeraktion werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

"Basteln und Gutes tun" - Unser Beitrag für den Bastelwettbewerb von TALU.de

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, habt Ihr in diesem Jahr schon etwas für die kommende Weihnachtszeit gebastelt? Nachdem nun die ersten Türchen all unserer Adventskalender geöffnet sind und wir hinter das spannende Geheimnis der großen "1" blicken konnten, wird die Zeit bis zum Heiligabend aus Erfahrung in Windeseile vergehen! Schneller als man "Lieber guter Weihnachtsmann" aufsagen kann, sitzt man schon wieder unterm bunt geschmückten Weihnachtsbaum, trällert altbekannte Weihnachtslieder und genießt ein Festtagsmahl, das so vielleicht nur einmal im Jahr auf den Tisch kommt. Zeit zum Kreativ werden bleibt deshalb nicht mehr allzu lange, wenn man seine selbstgebastelten Weihnachtskreationen auch gebührend genießen will. Aus diesem Grunde haben Aimee und ich bereits das letzte Novemberwochenende genutzt, um erstens mal wieder gemeinsam kreativ zu werden und zweitens gleichzeitig etwas Gutes damit zu tun! Denn daran sollte man nicht nur in der Weihnachtszeit denken, findet Ihr nicht auch?



Aimee und ich lieben es gemeinsam kreativ zu sein und aus einfachen Dingen wie buntem 
Papier, farbenfroher Wolle, Holz oder Fimo etwas Schönes entstehen zu lassen. Mindestens 
einmal im Monat gibt es deshalb auch unseren mittlerweile festen "Kreativtag", an dem wir
 Euch zeigen, was wir in den letzten Tagen und Wochen gestaltet haben! Kurz bevor wir das
Projekt für den heutigen Tag planen wollten, flatterte eine E-Mail von der lieben Felicitas
 von Talu.de in unser Postfach, in der sie ganz nett fragte, ob wir bei der neu ins Leben ge-
rufenen Tradition von Talu.de dabei sein wollen! Und als wir lasen, worum es dabei ging, 
sagten wir natürlich gerne ja! Deshalb ist unser Kreativtagsprojekt im Monat Dezember auch
 gleichzeitig unser Beitrag zum Bastelwettbewerb und zur Spendenaktion von Talu.de!


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ 🎄🎅🎄 ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Basteln und Gutes tun - Eine Spendenaktion von Talu.de
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Für alle, die uns schon länger verfolgen, ist Talu.de sicher bereits ein Begriff! Im Juli diesen
 Jahres hatten wir nämlich schon einmal bei einem Wettbewerb dieser kreativen Website
 teilgenommen, damals jedoch bei einem kulinarischer Art. Zu unserem leckeren Beitrag von
 damals kommt Ihr übrigens HIER. Nun - einige Monate später - möchte Talu.de das baldige
Weihnachtsfest zum Anlass nehmen und kreatives Basteln mit wohltätigem Schenken
kombinieren und startete deshalb einen weihnachtlichen Bastelwettbewerb, an dem jeder
 Blogger nach einer kurzen Anmeldung teilnehmen darf. Die hierbei entstehenden Beiträge werden
 mit jeweils 15 Euro belohnt, die am Ende der Aktion als Spende an die DKMS gehen werden.

Diese Spendenaktion unterstützen wir sehr gerne - nicht zuletzt, weil ich selbst bei der DKMS registriert bin

DKMS - Wir besiegen Blutkrebs

Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, Spender bei der DKMS zu werden? Oder seid Ihr
es vielleicht sogar bereits? Ich habe mich im Juni 2016 registrieren lassen und bin seitdem laut
meiner Spendercard eine potenzielle Stammzellenspenderin. Da nur ein Drittel der
Blutkrebspatienten einen geeigneten Spender innerhalb der Familie findet, ist der Großteil
der Patienten auf nicht verwandte Spender wie Dich oder mich angewiesen. Leider ist die
Wahrscheinlichkeit, den passenden Spender auch unter Millionen zu finden, sehr gering! Des-
halb informiert Euch bitte auf der DKMS-Website, ob Ihr für eine Registrierung geeignet
seid. Denn es ist tatsächlich so einfach wie es in den Werbespots im Fernsehen immer klingt

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~



Eigentlich hatten wir für den Dezember ja ein ganz anderes Kreativtags-Projekt geplant!
 Aber da dieses in unseren Augen nicht ganz soviel mit "basteln" zu tun hatte, verschieben
 wir es ein wenig und zeigen es später einmal! Als ich Aimee vor ein paar Tagen fragte, was sie 
stattdessen gern zu Weihnachten gestalten würde, war ihr großer Wunsch, mal wieder mit 
Filz zu arbeiten und daraus schöne Anhänger zu nähen! Und diesen Wunsch hatten wir am 
vergangenen Samstagnachmittag bei einer warmen Tasse Tee und schöner Musik umgesetzt.

Aimee näht sehr gerne mit Filz und wollte damit auch zu Weihnachten mal wieder kreativ werden

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch daran, dass wir Euch bereits zur Osterzeit in einem Beitrag 
gezeigt hatten, wie man aus einfachen Formen und mit ein paar Nadelstichen tolle Filz-
anhänger gestalten kann? Genau solche wollten wir nun auch für die kommende Weih-
nachtszeit entstehen lassen. Inspirationen für Anhänger aus Filz findet man im Internet
wie Sand am Meer! Aber da wir nicht einfach nur irgendetwas kopieren wollten, 
haben wir auch diesmal versucht, eigene Ideen in die Tat umzusetzen. Und so entstanden 
neben ein paar "Plätzchen mit Zuckerguss" auch wir zwei im weihnachtlichen Look! 

Mit einer Stanzmaschine kann man diverse Formen sauber aus Filz ausstanzen, eine gute Schere tut's aber auch

An die Nadel, fertig, los ... 

Die Materialien, die man für das Nähen mit Filz benötigt, lassen sich auch diesmal an einer
Hand abzählen! Neben schönen Ideen braucht man nämlich lediglich etwas Filz in verschie-
denen Farben, Nadeln, Garn, eine Schere und etwas Füllmaterial. Wir benutzen für die
 meisten unserer Filzkreationen unsere tolle Stanzmaschine und entsprechende Schablonen,
 aber selbstverständlich kann man die benötigten Formen auch mit einer guten Schere aus den
 Filzplatten ausschneiden. Hat man erst einmal alle Einzelteile zusammen, geht's auch schon ans
Vernähen. Und das ist gar nicht so schwer, deshalb traut Euch ruhig auch mal ran!

Anfangs waren noch kleine Augen für die Mädels geplant, später hatten wir uns für einheitliche Kulleraugen entschieden

 Wir benutzen fürs Vernähen lediglich zwei verschiedene Handsticharten, die ganz ein-
fach zu erlernen sind. Für das Befestigen von kleinen Details auf der Grundfläche nutzen 
wir den "Steppstich", der fast so wirkt, als hätte man die Details mit der Nähmaschine befestigt.
 Möchte man die Vorder- und Rückseite miteinander verbinden, nimmt man dagegen den 
sogenannten "Knopflochstich", der einmal beherrscht, auch ganz einfach von der Hand geht. 
Ganz wichtig: Bevor man die Naht vollendet, sollte man etwas Füllmaterial hinein-
stopfen! So wirken die Figürchen nämlich am Ende gleich noch einen Funken lebendiger!

Nicht wundern! Diesen Pullover hatten wir uns mal in London geleistet ... dort öffnet man 25 Türchen bis zum Fest

Auch wenn man es nicht auf jedem Foto sehen kann, haben all unsere Anhänger natürlich 
auch ein schmales Seidenband zum Aufhängen bekommen. So kann man sie zum Bei-
spiel für den Weihnachtsbaum, aber auch als Geschenkanhänger oder als Fenster-
schmuck nutzen. Möglicherweise habt Ihr sogar noch ganz andere Ideen dafür... 


Zum Schluss unseres heutigen Beitrags möchten wir nun noch einmal auf die tolle Bastel- 
und Spendenaktion von Talu.de hinweisen! Wenn auch Ihr - so kurz vor Weihnachten -
etwas Gutes tun und mit einem eigenen, weihnachtlichen Bastel-Blogbeitrag eine 
Spende in Höhe von 15 Euro für die DKMS beisteuern wollt, dann habt Ihr noch bis zum 
Donnerstag, den 21.12.2017 um 12 Uhr mittags Zeit. Wichtig ist nur, dass Ihr Euch im
Vorfeld mit einer E-Mail als Teilnehmer anmeldet. Alle nötigen Infos zur Aktion findet Ihr hier:

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Basteln und Gutes tun 2017 - Wie kann ich teilnehmen? 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Wollt Ihr mal zugreifen? Aber Vorsicht, unsere Plätzchen mit Zuckerguss sind nicht so lecker wie sie aussehen!

Auf der selben Seite könnt Ihr Euch übrigens auch die Bastelideen der bisherigen Teil-
nehmer anschauen und Eurer Lieblingsidee ein Herz schenken. Wir sind jetzt schon 
gespannt, wie viele schöne Ideen bis zum Ende der Aktion zusammenkommen. Ihr auch?

Habt Ihr erkannt, wer die beiden Filz-Mädels sein sollen?

Wie gefällt Euch die Bastel- und Spendenaktion von Talu.de?
Habt auch Ihr eine schöne Bastelidee, die Ihr beisteuern könntet?
Wie gefallen Euch unsere weihnachtlichen Filzanhänger?







Wenig Sonne, aber viel Schatten - Unser 12 von 12-Beitrag im November

Hallo Ihr Lieben,

dass die Zeit unheimlich schnell vergeht, steht zweifelsohne fest, aber wie lang ist es schon her, dass wir das letzte mal bei der tollen Bloggeraktion "12 von 12" dabei waren? Ein kurzer Blick in die Blogstatistik verrät's: Ganze 4 Monate! Unglaublich! Seit Sommer diesen Jahres - besser gesagt seit Juli - gab es keinen Beitrag dieser Art mehr auf unserem Blog zu lesen - wenn man mal vom "Wochenende in Bildern"-Beitrag im August absieht, der uns in 2 Tagen durch 3 Länder führte ... Aber da der 12. November glücklicherweise mal wieder auf einen Wochenendstag und nicht auf einen langen und stressigen Schul- und Arbeitstag fiel, hatten wir vor ein paar Tagen beschlossen, mal wieder die Kamera bereit zu legen und diesen einen Tag in 12 Fotos festzuhalten! Welche Momente uns dabei vor die Linse gehüpft sind, seht Ihr wenn Ihr weiterlest ... 


Das war unser 12. November in Bildern ... 


Wir geben es zu: Wir sind zwei richtige Nachteulen! Innerhalb der Woche müssen wir uns 
meist zwingen, früher ins Bett zu gehen und schnell einzuschlafen, aber am Wochenende nutzen
 wir sie gerne, die Möglichkeit auch mal länger aufzubleiben! Manchmal etwas zu lang,
 wie beispielsweise gestern Abend, deshalb klingelte unser Wecker heute Morgen auch erst um
 10:20 Uhr! Und weil wir noch ganz schön müde waren *gähn*, kochten wir uns erstmal
 einen leckeren Tee für unsere aktuelle Lieblingstasse, um schneller wach zu werden! 

Klein Maya hatte bei diesem trostlosen Wetter auch keine Lust auf Fotos 👀

Ein Blick aus dem Fenster ließ nichts Gutes erhoffen: Der Himmel war grau in grau und
 die Sonne würde sich heute wohl nur selten blicken lassen! Findet Ihr das aktuelle Wetter 
auch so deprimierend? Grau, nass, kalt und zu allem Übel nur wenig Sonne. Eins steht fest, 
wir freuen uns jetzt schon auf den Frühling, denn DAS ist nicht unsere Zeit des Jahres!


Deshalb zogen wir uns auch schnell wieder ins gemütliche Warme zurück und nutzten die 
kurze Zeit bis zum Mittagessen auf verschiedene Weise. Während ich einen ersten Blick ins 
E-Mail-Postfach warf und die SPAM-Mails aussortierte, schaute Aimee eine weitere Folge ihrer
allerneusten Lieblingsserie "Stranger Things". Habt Ihr die Serie auch schon mal gesehen? 

Bei Aimees Oma gab es heute Gulasch mit Champignons ... 

Nach dem Mittagessen schnappten wir uns die Fahrräder, um das letzte Mal in diesem 
Jahr zu unserer geheimen Pilzstelle im Wald zu radeln und zu schauen, ob wir noch ein 
paar Maronen oder Steinpilze finden würden. Letztes Jahr um dieselbe Zeit kamen wir mit
Körben voller Pilze nach Hause, aber in diesem Herbst war es einfach schon zu kalt.

Die letzten beiden Stürme hatten auch in unserem Pilzwald einige Bäume umgeschmissen

Anfangs sah es zwar vielversprechend aus, aber das Glück der ersten paar Meter hielt nicht 
lange an! Unsere Ausbeute war leider zu gering, als dass es sich gelohnt hätte, sie mit nach 
Hause zu nehmen, deshalb hielten wir auf dem Rückweg bei Aimees Uroma und schenkten
 ihr unser halbvolles Körbchen für eine leckere Mahlzeit. 

Einer der wenigen leckeren Pilze, den wir heute noch im Wald finden konnten ... 

Aimees Uroma strickt gerade im Herbst und Winter immer viel - vor allem bunte Socken
Da sie schon wieder einige Sockenpaare fertig hatte, durften wir uns ein paar Lieblings-
stücke aussuchen und mit nach Hause nehmen! Für warme Füße ist also gesorgt!

Lecker Lebkuchen und bunte Socken, so sah es bei Aimees Uroma aus, als wir ihr unsere Pilze vorbei brachten

Ich liebe dieses Pflänzchen, habe aber keine Ahnung, wie es heißt! Kennt Ihr den Namen?

Den Rest des angebrochenen Nachmittags nutzten wir wieder auf verschiedene Weise! 
Nachdem wir einen kurzen gemeinsamen Blick in unseren Mini-Garten geworfen hatten, 
zog sich Aimee in ihr Zimmer zurück und gestaltete einen Steckbrief für ihren Praktikums-
platz, den sie morgen antreten wird. Ich dagegen schnappte mir den 4. Band der Highland-
Saga von Diana Gabaldon und machte mich gedanklich wieder auf zu Jamie und Claire
in die nordamerikanischen Kolonien des 18. Jahrhunderts. Hach ich liebe diese Buchreihe


Normalerweise hätten wir den Tag danach ruhig ausklingen lassen, aber nicht heute! 
Nach dem Abendessen zog es uns heute nämlich noch ins Brandenburger Theater, wo
wir Freikarten für die tolle Aufführung "Amazing Shadows" bekamen. Auf die Show
hatten wir uns schon seit Monaten gefreut und nun war es endlich soweit!


An dieser Stelle sei schon mal verraten: In den nächsten Tagen werdet Ihr bei uns noch 
viel mehr über diese tolle Show lesenAber erstmal heißt es wie immer Gedanken und 
Fotos sortieren. Und davon haben wir am heutigen Abend so einige sammeln können ...

Ein kleiner Vorgeschmack auf unseren nächsten Beitrag - die Show war wirklich toll!

Nun sind wir auch schon am Ende unseres heutigen Beitrags angekommen! Wie immer
werden wir ihn auf dem Blog "Draußen nur Kännchen" verlinken und uns neugierig
 durch die anderen Beiträge klicken! Wenn auch Ihr mal vorbeischauen wollte, nutzt einfach
 den Sammellink, den wir Euch unterhalb verlinkt haben. Viel Spaß beim Stöbern!



Neben Fotos und Gedanken konnten wir heute auch Autogramme sammeln ... was für ein schöner Ausklang

Was habt Ihr am heutigen Tag erlebt?




Drei Länder in zwei Tagen - Unser Wochenende in Bildern

Hallo Ihr Lieben,

na, seid Ihr gut durchs vergangene Wochenende gekommen? Staufreiohne Stress und ohne Hektik? Dann hattet Ihr es besser als wir, denn wir zwei sind frisch aus dem Urlaub zurück und müssen uns erst einmal davon erholen! Ein paar von Euch haben es bestimmt auf Instagram mitbekommen: Wir zwei waren mal wieder für einige Tage außerhalb des Landes! Unsere Sommerreise 2017 führte uns diesmal ins ferne, klitzekleine Ländchen Andorra - ein ausführlicher Bericht wird auf jeden Fall noch folgen - und weil die gesamte Heimreise passenderweise auf ein Wochenende fiel, dachten wir uns, dass das die Gelegenheit ist, mal wieder bei der Bloggeraktion "Wochenende in Bildern" dabei zu sein! Im Normalfall erleben wir am Wochenende nichts besonders Spannendes, aber diesmal zog es uns in zwei Tagen durch drei Länder! Schaut doch mal selbst ... 


Das war unser Wochenende in Bildern 


Bevor wir Euch in ein paar Tagen oder ein paar Wochen erzählen werden, was wir alles in und
um Andorra erlebt haben, starten wir heute untypischerweise mit der Heimreise! Denn
die fand am vergangenen Wochenende statt und wir hatten uns schon vor der Reise überlegt,
dass wir daraus ja mal wieder einen Beitrag für "Wochenende in Bildern" machen könnten! 


Deshalb lag der Fotoapparat auch schon am Samstagmorgen auf dem Nachttisch 
bereit, als wir in La Massana, einer kleinen Stadt mitten in Andorra aufwachten, um 
noch einmal ausgiebig zu frühstücken, unsere Koffer zu Ende zu packen und die 
lange Reise nach Hause - fast 1800 km - auf uns zu nehmen! 


Wir waren die Tage zuvor wie so oft mit einer Reisegruppe unterwegs und fuhren auch 
auf dem Heimweg Stunden um Stunden durch die Ausläufer der Pyrenäen, bis wir 
irgendwann am Samstagvormittag auf der linken Seite des Busses die berühmte Cité von 
Carcassonne erblickten und wenig später an einem Rasthof in der Nähe hielten, um uns
ein wenig die müden Beine zu vertreten


Solche Stopps gab es unterwegs so einige und wir nutzen die Gelegenheit meist, um uns
 in den Raststätten-Stores nach unbekannten, französischen Süßigkeiten umzu-
schauenUm die Mittagszeit zog es uns dann aber doch zu einem McDonalds-Tresen
um Altbekanntes und Unbekanntes zu vernaschen! Aimees Burger hatte nämlich einen
mediterranen Geschmack und war uns bis zu dem Tag neu!


Da die Heimfahrt nicht an einem Stück und an einem Tag zu schaffen war, legten wir nach 
einigen Stunden Fahrt durch die Städte und Landschaften Frankreichs eine Übernachtungs-
pause in der Nähe von Dijon ein! In dem Hotel in Couchey hatten wir auch schon auf
 der Hinreise genächtigt und freuten uns nach dem stundenlangen Sitzen im Bus auf die
 äußerst bequemen Betten im Hotel!


Vorher gab es aber noch ein leckeres, dreigängiges Menü für jeden von uns, das uns 
definitiv den Abend versüßte! So schliefen wir satt und zufrieden das vorerst 
letzte Mal jenseits der deutschen Grenze ein! 

Zum Abendessen wurden wir im Hotel noch einmal richtig verwöhnt!

Am nächsten Morgen stand uns noch die zweite Hälfte der Heimfahrt bevor! Noch ein-
mal knapp 900 km im Bus sitzen und die nicht enden wollende Zeit totschlagen! Ein gutes 
Rezept, um solch eine lange Fahrt zu überstehen ist definitiv schlafen! Deshalb hatten wir
 auch beide ein Kissen dabei, das wir oft benutzt haben!

Aimee mit unserem Zwischengepäck, ihrem Katzenkissen und ihrer neuen Andorra-Tasche

Die restliche Zeit verbrachten wir mit Musik hören und Lesen! Aimee hat ihr "Pretty little
Liars"-Buch in einem Stück ausgelesen und ich habe auch 3/4 meines neuen Lieblings-
buches "Feuer und Stein", das ganze 800 Seiten hat, in wenigen Tagen verschlungen! Nun
bin ich gespannt, ob ich für den Rest zu Hause auch noch soviel Zeit finden werde!

Wieder ein Stück vorangekommen, aber noch so fern der Heimat ... 

Leider hatten wir in den letzten Stunden der Reise ganz schön Pech! Ein Stau folgte dem
anderen und innerlich verabschiedeten wir uns von einem Zug nach dem anderen, den
wir in Magdeburg schaffen mussten, um noch am selben Abend wirklich zu Hause anzu-
kommen! Zwischen dem letztmöglichen und dem nächsten Zug lagen knapp 5 Stunden Warte-
zeit mitten in der Nacht, die wir auf keinen Fall müde irgendwo auf dem Magdeburger Bahnsteig 
verbringen wollten, deshalb drückten wir uns unterwegs die Daumen blau, dass wir trotz nach
 und nach schwindender Hoffnung doch noch pünktlich ankommen würden!

Unser Abendbrot an irgendeiner deutschen Raststätte 

Zum Glück hatte es geklappt! Müde und erschöpft stiegen wir gegen 23:30 in den letzten
Zug nach Hause und hielten uns mit unserer Reiselektüre wach! Zu Hause sind wir dann nur 
noch ins Bett gefallen und haben alle Wecker ausgestellt, um nach dem Urlaub und der an-
strengenden Heimfahrt einmal richtig auszuschlafen! Mittlerweile hat uns der Alltag wieder ... 

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Mit diesem Beitrag sind wir heute bei der Bloggeraktion "Wochenende in Bildern" dabei,
 die von Susanne vom Blog "Geborgen-wachsen" durchgeführt wird. Schaut doch mal
beim Sammellink vorbei! Dort gibt es wie immer auch viele andere Teilnehmer!

Unterwegs kamen wir noch in ein schönes Gewitter ... auch wettermäßig haben wir fast alles mitgenommen


Das war unser Wochenende und was habt Ihr so erlebt?









Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...