Posts mit dem Label Bloggeraktion werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bloggeraktion werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Ein fast ganz normaler Tag im April ... unser Beitrag für 12 von 12


Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, könnt Ihr es auch kaum noch erwarten, bis endlich Ostern ist? Obwohl sich die Zeit bis Karfreitag momentan wie Kaugummi zu ziehen scheint, sind es nun tatsächlich nur noch wenige Tage bis es (auch für uns) endlich wieder heißt: Eier färben, Eier trudeln und Eier vernaschen plus ein geschenktes langes Wochenende verbunden mit Ferien und Urlaub ... herrlicher könnte die Osterzeit fast gar nicht sein! Fast, wenn ich nicht seit ein paar Tagen nur am Schniefen wäre und mit juckenden Augen durch die Welt laufen würde... pünktlich vor Ostern rumkränkeln ist gar nicht toll, aber ich hoffe, das wird sich bis morgen wieder legen! Denn während Aimee - die Glückliche - schon seit 3 Tagen ihre Osterferien genießen kann, heißt es für mich morgen vormittag noch einmal mit möglichst viel Elan zur Arbeit zu gehen, bevor auch ich mich am Abend über den Start meines lang ersehnten Osterurlaubs freuen kann. Aber bevor wir überhaupt an Urlaub und Ostern denken konnten, stand heute noch ein wichtiger Termin auf unserem Kalenderblatt! Der 12. April! Na, macht's klick? Genau, es ist wieder mal Zeit für "12 von 12"! Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten hatten wir heute wieder jede freie Minute eine Kamera in der Hand, um für Euch 12 Fotos unseres Tagesablaufs zu knipsen. Und was uns dabei vor die Linse gehüpft ist, seht Ihr, wenn Ihr runterscrollt!



Morgenstund hat Gold im Mund?

Dank Aimees Osterferien dürfen wir momentan etwas länger schlafen ...

... genau das dachte ich mir gestern Abend, als ich mir den Wecker für den heutigen Morgen 
stellte! Der Wille war da, die Schlummertaste jedoch mal wieder mächtiger und so verging
 der halbe Vormittag bereits im Bett ... gegen 9:30 war ich dann endlich so wach, dass mir ein-
fiel, dass ich heute an irgendetwas denken wollte! Ein Blick auf den Fotoapparat neben 
meinen Hausschuhen verriet es: "Ach stimmt ja, heute ist wieder '12 von 12' dran!"

"Schnief und Hatschi" zur Osterzeit? ... da hilft nur ein warmer, wohltuender Tee 

Während Aimee, die kleine Langschläferin, noch Ihren Osterferienschlaf genoss, machte
 ich mich erstmal auf in die Küche, um mir einen wohltuenden Tee aufzukochen. Kurz da-
nach saß ich mit noch müden Augen aber ganz gespannt vor meinem Laptop, um mir die 
allerneueste Folge von "Prison Break" aus der letzten Nacht anzuschauen, bevor ich bei 
Facebook & Co. über die Handlung gespoilert werde! Bin ich happy, dass Michael wieder da ist!!!

Klein Maya machte es sich mal wieder auf der Gartenbank gemütlich ... 

Den restlichen Vormittag verbrachten Aimee und ich heute mit Mittag essen, Maya strei-
cheln und im Garten nach dem Rechten sehen! Wir freuen uns jeden Tag riesig, dass die 
Muscari so schön blühen, unsere Blumenzwiebeln alle prächtig wachsen und dass unsere
 rote Johannisbeere in diesem Jahr so viele Rispen bekommen hat! Ich kann es nicht erwarten,
 die kleinen Babys in ein paar Wochen in meinen Mund wandern zu lassen


An einem fast ganz normalen Tag durfte die Arbeit natürlich nicht fehlen. Heute ging es 
per Rad erstmal zum Hausbesuch in den Nachbarort ... vorbei an Wiesen und Wäldern ...

Aimee begleitete mich heute auf meinem Weg ...

... an leeren Grundstücken und Feldern... Unterwegs sind uns so einige wunderschön 
blühende Bäumchen begegnet, so wie dieses Mini-Exemplar, das womöglich bald ein
 paar köstliche Pfirsiche tragen wird ... Ich werde es definitiv beobachten!!!

Die Natur bahnt sich immer ihren Weg ... einfach wunderschön anzusehen!

Nach dem Hausbesuch ging es dann erstmal wieder zurück nach Hause, um eine Stunde 
später mit dem Bus zur Arbeit aufzubrechen! Auch im Bus leistete mir Aimee heute Gesell-
schaft. IGepäck hatte sie ihr neuestes Buch, das sie gestern zum Schnäppchenpreis im Mäc-
Geiz gefunden hatte! Wir haben vor kurzem den Film dazu entdeckt! Kennt Ihr den auch?

Aimees neuester Schmöker ... der Film dazu hat uns gut gefallen

Da ich heute vor der Arbeit noch knapp eine Stunde Zeit hatte, nutzten wir die Gelegen-
heit, unseren "Großeinkauf" vor Ostern zu erledigen! Ihr wisst ja, man kann über die Feier-
tage nie genug zu Hause haben! Das dachten sich auch andere Leute, denn der Laden war 
rappelvoll! Aimee schaffte gerade so ihren Bus nach Hause und für mich ging es weiter zur Arbeit!


Eine Runde Plappersack macht immer Spaß

Nachdem auch der letzte Patient für heute verabschiedet war, fuhr ich mit dem Rest unseres
 "Großeinkaufs" und großem Hunger im Bauch nach Hause, wo Aimee bereits mit zwei
leckeren Lachsbrötchen auf mich wartete ... 


... und auch für den Nachtisch hatte sie schon eine köstliche Idee! Im Supermarkt unseres
Vertrauens hatten wir heute Nachmittag Frozen Skyr Eis entdeckt und uns - unwissend, dass 
wir sie so kombinieren würden - auch eine Packung Heidelbeeren gekauft! Schade, dass es 
Abends zu regnen begann, so konnten wir unser Eis nicht vollständig draußen genießen!

"Frozen Skyr Eis" mit leckeren Heidelbeeren ... sooooo köstlich!

Nun ist der Abend schon recht weit voran geschritten. Die Sonne ist längst untergegangen 
und der nächste Tag ist auch nur noch eine halbe Stunde entfernt! Eigentlich wollte ich nach 
diesem Beitrag noch eine Rezension zu einem dieser zwei Bücher tippen, aber das werde
ich wohl aufgrund der Uhrzeit auf morgen verschieben müssen! Die Bücher sind übrigens Teil
der "Familienbox zur Osterzeit", die wir vor ein paar Wochen von der Lesejury zugeschickt 
bekommen hatten. Passend zu dieser Box gab es auch eine lustige Bastel-Aufgabe:

Der Inhalt der "Familienbox zur Osterzeit" war drollig anzusehen :)

Grob formuliert: "Gestaltet bunte Ostereierfiguren"! Da wir vor Ostern wahrscheinlich keine
 Zeit mehr haben werden, daraus einen Blogbeitrag entstehen zu lassen, zeigen wir Euch unsere
 Exemplare heute in einem 13. Foto. Wir sind uns sicher, Ihr erkennt, wer das sein soll 😉

Könnt Ihr erkennen, wen wir hier aus hartgekochten Eiern gestaltet haben?

Das war es für heute von uns! Wie immer gibt es auf dem Blog "Draußen nur Kännchen" 
einen Sammellink für all die Blogger, die sich mit ihrer Kamera an der Aktion beteiligt 
haben! Schaut doch mal rein, es gibt mittlerweile schon über 160 Beiträge zu entdecken!
 Und auch unserer kommt nun hinzu!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Was habt ihr am heutigen Tag erlebt?


"Blueberry cookie crumbles" - Unser Beitrag für Livias Mitmachrezept

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, lasst Ihr Euch auch so gerne von Rezepten inspirieren, die Ihr in Zeitschriften, in Kochbüchern oder im Internet entdeckt? Vor allem das Internet ist eine wundervolle Quelle der Inspiration und deshalb kommt es gar nicht so selten vor, dass Aimee und ich beim Surfen immer wieder über interessante Rezeptideen stolpern. Sei es auf Facebook, Instagram oder bei unseren Lieblings-Foodbloggern (die ein oder andere darf sich gern angesprochen fühlen ...)  überall wimmelt es heutzutage von tollen Idee und leckeren Inspirationen, so dass man regelrecht verführt ist, mit einer frisch geschriebenen Einkaufsliste zum nächsten Supermarkt zu laufen und sich den Einkaufswagen vollzupacken... Auch ich war vor kurzem mit einer kurzen Liste unterwegs, um genau 3 Zutaten zu besorgen und auf diese Idee brachte mich eine liebe Bloggerin namens Livia


Livia ist eine 15-jährige Bloggerin aus München, die seit Sommer 2015 auf ihrem Blog 
"Livias Life is Style" nicht nur über "wichtige und unwichtige Jugendthemen" schreibt,
 sondern auch schon viele bekannte Leute aus der Film- und Musikbranche, aus der 
Politik und aus dem Sport interviewt hat! Wir kennen Livia schon eine ganze Weile 
und schauen immer wieder gerne bei ihr vorbei ... 

Aus 3 vorgegebenen Grundzutaten ein Rezept kreieren ... nicht nur spannend, sondern auch lecker

Vor kurzem fanden wir eine liebe Mail von Livia in unserem E-Mail-Postfach, in der 
sie uns von ihrer Idee erzählte, aus jeweils denselben 3 Grundzutaten immer neue 
Rezepte zu kreieren. Ein paar Rezepte hatte sie zu dem Zeitpunkt bereits gesammelt 
und auf die Frage, ob wir Lust hätten, mitzumachen, folgte, wie Ihr sehen könnt, ein "Ja"!

Diese Produkte haben wir für unsere Rezeptidee eingekauft ... 

Die 3 Grundzutaten, die sich Livia für Ihr Originalrezept überlegt hatte, waren zum 
einen Kekse, des Weiteren eine Frucht und als letztes Joghurt. Dabei spielt es keine Rolle
welche Sorte oder welche Marke man einkauft. Solange Ihr Euch diese Produkte in Kombi-
nation lecker vorstellen könnt, seit Ihr auf jeden Fall auf der richtigen Seite


Nach einer kurzen Bedenkzeit hatten wir uns dafür entschieden, unsere heißgeliebten 
Hazelnut Heart Cookies (gibt's bei Lidl) mit einer pflanzenbasierten Joghurtalter-
native von Alpro (hier in der Geschmacksrichtung "Vanille") und mit einigen leckeren
 Heidelbeeren aus dem Supermarkt zu kombinieren. Alles, was wir sonst noch benötigten
war ein Pürierstab, der einen Teil der Heidelbeeren gekonnt unter den Vanillejoghurt mixte.

Aus vanillegelb wird im Nu beerig rosa ... 

Den Rest der leckeren blauen Beeren hoben wir uns zusammen mit den Cookies für 
das Topping unseres frisch gemixten Blueberry Drinks auf. So hatte man nach dem 
letzten Schluck nämlich noch ein paar extra leckere Häppchen zum Löffeln übrig!



Wie Ihr auf den nächsten Fotos sehen könnt, hatte sich Aimee unseren fruchtig-süßen
 Joghurtdrink noch während des Fotografierens schmecken lassen! Alles, was nicht
 durch den Strohhalm passte, hatte sie im Anschluss genüsslich weggelöffelt und meinte
noch zu mir: "Das machen wir bald mal wieder, Mama!" "Kein Problem, Kleines!"

"Prost, Mädel!"


Wenn Euch interessiertwelche Kreationen Livia mittlerweile vom Mitmachrezept
 gesammelt hat, dann schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei! Dort gibt es nicht nur 
Getränkeideen, sondern auch leckere Rezepte für Tiramisu, Parfait oder Eis

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Wie findet Ihr Livias Idee vom "Mitmachrezept"?
Wie gefällt Euch unser "Blueberry cookie crumbles"-Rezept?
Welche Kekse, Früchte und Joghurtsorten würdet Ihr kombinieren?






Blogparade "Eine Zeitreise in die Vergangenheit - Kindheitsfotos in der Gegenwart"


Hallo Ihr Lieben,

blättert Ihr auch so gerne durch alte Fotoalben? Für uns ist das jedes Mal wie ein Geschenk! Ein Blick in die Vergangenheit, der nicht möglich wäre, wenn es damals nicht jemanden gegeben hätte, dem es am Herzen lag, einen manchmal besonderen ... oftmals nicht so besonderen Moment ... zu knipsen und diesen Moment für immer einzufangen"Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte", hatte schon der bedeutende Fotograf Richard Avedon gesagt und darin steckt soviel Wahrheit! Ohne all die unbezahlbaren Erinnerungsfotos in den Alben, die unsere Eltern und Großeltern angelegt und gesammelt haben, wäre so mancher Moment unseres Lebens und unserer Vergangenheit bestimmt längst aus unserer Erinnerung verschwunden ... als wäre er nie passiert... 


Thank you, Dear Photograph ...

"Dear Photograph ... I don't remember this day but I'm sure I loved my red tights ... "
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
(Dear Photograph ... ich erinnere mich nicht an diesen Tag, aber
ich bin mir sicher, ich habe meine roten Strumpfhosen geliebt ..."

Als Mama der 2000er weiß ich genau, wovon ich rede! Schon vor 14 Jahren hatte ich (fast)
immer eine Kamera dabei, um hier oder da Erinnerungen einzufangen und viele viele
Fotos meiner Tochter zu knipsen. Heutzutage ist das Dank Smartphones, die zum Teil 
bessere Fotos als die gute alte Fotokamera schießen, sogar noch leichter. Kein Wunder, dass 
sicher nicht nur meine Tochter mittlerweile Unmengen an Kinderfotos und Erinnerungen 
in ihren vielen Fotoalben hat! Von meiner Kindheit gibt es dagegen genau 2 Alben!


... 2 Alben, die ein paar Fotos im Babyalter enthalten, einige wenige als Kleinkind
noch wenigere vom Schulalter und spätestens im Vorpubertätsalter endeten, als ich
 entdeckte, dass ich lieber hinter als vor der Kamera stehe! Diese paar Bilder sind mein 
Blick in meine Vergangenheit und zeigen mir hauptsächlich Momente, an die ich gar 
keine Erinnerungen habe ... Weil ich damals noch viel zu klein war oder sie einfach nur
vergessen habe. Aber eins ist mir beim Betrachten der Fotos schon oft ins Auge gefallen
nämlich der Ort, an dem diese Fotos entstanden sind. "Den kenn' ich doch!"

"Dear Photograph ... thanks for this lovely snapshot with my cute outfit of the day!"
 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... Danke für diesen entzückenden Schnappschuss mit meinem süßen OOTD!) 

Und damit kommen wir zum heutigen Thema! Vor ein paar Wochen bin ich beim alltäglichen
 Klicken durch die Weiten des Internets auf eine Seite gestoßen, die mich sofort in ihren
 Bann zog! Diese tolle Seite heißt "Dear Photograph" und zeigt Fotos von Fotos aus der
 Vergangenheit in der Gegenwart! Genau an den Orten, an denen sie damals auch entstan-
den sind! Dabei versucht der Fotograf der Gegenwart genau den Winkel der Fotografie
aus der Vergangenheit zu finden, um das Damals mit dem Heute zu verschmelzen
Und das Tolle ist, daran kann sich jeder beteiligen ... auch Du!

"Dear Photograph" wurde von Taylor James ins Leben gerufen, der auch ein gleichnamiges Buch veröffentlicht hat

Noch am selben Abend suchte ich in meinen Kinderfotos nach Bildern, bei denen ich 
genau wusste, wo diese vor vielen vielen Jahren fotografiert wurden. Da ich meine 
Heimat nicht verlassen habe und auch noch dort wohne, wo ich meine Kindheit ver-
bracht habe, war es für mich nicht schwer, diese Orte aufzusuchen und so machten 
Aimee und ich uns gestern mit Kamera und Regenschirm auf den Weg, meine 
Kinderfotos im Stil von "Dear Photograph" zu knipsen! Und dabei dachten wir uns,
dass dies doch ein schönes Thema für eine Blogparade wäre, findet Ihr nicht auch? 

"Dear Photograph ... if this photo did not exist I would never believe that I once played soccer in my young years
(can you see the rest of the ball on the edge of the photo?) By the way this is a nice reminder photo of my
grandma and my great-grandmother! It's been so long now since I've lost you!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... wenn dieses Foto nicht existieren würde, würde ich nie glauben, dass ich einmal Fußball in
meinen jungen Jahren gespielt habe (könnt Ihr den Rest des Balls an der Kante des Fotos sehen?) Übrigens, dies
 ist ein schönes Erinnerungsfoto an meine Oma und Uroma! Es ist so lange her, dass ich Euch verloren habe!

Jetzt seid Ihr dran!

Wir haben zwar schon an Blogparaden teilgenommen, aber bisher noch nie selbst eine 
auf die Beine gestellt. Deshalb haben wir uns im Vorfeld ein wenig schlau gemacht und
hoffen, jetzt alles richtig zu machen und ein paar von Euch dafür zu begeistern

"Dear Photograph ... I didn't remember that my favourite colour was red when I was young, thanks for reminding!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... Ich erinnere mich nicht, dass meine Lieblingsfarbe Rot war, als ich jünger war.
Danke fürs Erinnern!)

> Die Aufgabe unserer Blogparade ist: <

Sucht Euch ein oder mehrere Fotos aus Eurer Kindheit, von denen Ihr wisst, an welchen
Orten diese Fotos damals aufgenommen wurde. Besucht diesen Ort, schwelgt in Erinnerungen
 und haltet das Foto so in die Kameradass der Hintergrund der Gegenwart mit den
 Winkeln und Ecken auf dem Kindheitsfoto annähernd überein stimmen. Im besten Fall ist
Eure Hand auf dem Foto mit zu sehen, denn so wünscht es sich der Erfinder von "Dear
 Photograph" für solche Fotos. Zum Schluss schreibt Ihr noch ein paar Gedanken zu dem Foto.

"Dear Photograph ... I'm so thankful to see happy Jana from back then with cute Maya from nowadays on one photo!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... ich bin so dankbar, die fröhliche Jana von damals
mit der süßen Maya von heute auf einem Foto zu sehen!"

Macht Euch keine Gedanken über die Qualität der alten Fotos! Ich bin ein Kind der 
späten 70er Jahre, verbrachte meine Kindheit in den frühen 80ern. Dementsprechend 
sind die Fotos von damals natürlich nicht perfekt, zum Teil auch etwas unscharf
Bei Eurer Reise in die Vergangenheit sollt Ihr einzig und allein schöne Erinnerungen 
abrufen und für einen Moment die Vergangenheit Gegenwart werden lassen ... 

"Dear Photograph ... this is so long ago ... but when you look in the background nothing changed ..."
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... es ist so lange her ... aber wenn du dir den Hintergrund
 anschaust, siehst du, dass sich nichts verändert hat...)

Zusammengefasst: 

* Erstellt einen Blogbeitrag zum Thema "Kindheitsfotos in der Gegenwart"
* Verweist und verlinkt bitte in Eurem Beitrag auf diese Blogparade
* Kommentiert unter diesem Beitrag mit Eurem Beitragslink
* Ihr könnt gerne das untere Bild als Titelbild für Euren Beitrag nehmen

Die Blogparade startet heute und endet am 07. Mai 2017


Wir werden alle Beiträge fleißig sammeln und in diesem Beitrag veröffentlichen
Gerne soll daraus auch ein weiterer Blogpost mit Textausschnitten und Fotos entstehen.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wir sind uns bewusst, dass viele von Euch nicht mehr am Ort ihrer Kindheit leben,
aber wir würden uns freuen, wenn es ein paar Leute gibt, die sich für das Thema 
begeistern können und dies in einem schönen Blogbeitrag umsetzen werden. 

"Dear Photograph ... it seems like yesterday when I see my little me standing on that street ..."
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... es kommt mir vor wie gestern, wenn ich mein kleines Ich auf dieser Straße stehen sehe ...)

Wie gefällt Euch die Idee von "Dear Photograph"?
Gibt es viele Kinderfotos von Euch?
Lebt Ihr noch am Ort Eurer Kindheit? 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...