Posts mit dem Label Schnappschüsse werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Schnappschüsse werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

"Endlich Frühling, wir sind dann mal im Garten!" - Unser 12 von 12 im März

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, kommt es nur uns so vor oder gehen die wundervollen Wochenenden viel schneller rum als zwei stinknormale Wochentage? Wenn dieser Beitrag nachher online geht, ist das schöne zweite Wochenende im März schon wieder fast vorbei ... und uns kommt es so vor, als hätten wir nicht viel davon gehabt! Aber zumindest haben wir es sehr sinnvoll genutzt, denn wir waren fleißig!!! So fleißig! Gestern mit Klebstoff, Tabellen und einer Menge Zahlen und heute mit schmutzigen Fingern, kleinen Schaufeln und vielen schönen Pflänzchen und Blumenzwiebeln in unserem Mini-Garten, der auch in diesem Jahr wieder "unser kleiner Traumgarten" werden soll. Und da heute zufällig wieder eine 12 auf dem Kalenderblatt stand, könnt Ihr uns im Nachhinein bei unserer Buddelaktion und was heute sonst noch auf dem Plan stand, über die Schulter schauen, denn wir haben wieder 12 Fotos für die beliebte Aktion 12 von 12 geknipst! Und was darauf zu sehen ist, seht Ihr, wenn Ihr runter scrollt! Viel Spaß beim Anschauen



Unser Tag zwischen Blumen, Dreck und Zwiebeln ...


Als geborene Schlafmützen nutzen wir das Wochenende immer gerne, um etwas länger
 in den Federn zu liegen, als es zum Beispiel morgen wieder möglich sein wird! In der Woche
 klingelt der Wecker für uns oft schon um 6:40, am Wochenende frühestens um 9:00. Und 
dann gibt es - so wie heute - meist erstmal einen Blick ins E-Mail-Postfach ... 


Den Rest des Vormittags nutzten wir, um leckere Muffins mit Schokoladenstückchen 
und Kirschfüllung zu backen. Die Dr. Oetker Fruchtfüllung war Teil unserer letzten
 Brandnooz Box und wir wollten sie nun unbedingt mal ausprobieren! Wie sie uns ge-
schmeckt hat, erfahrt Ihr etwas später am Nachmittag ...


Zur Mittagszeit lief wieder "Die Sendung mit der Maus" und diesmal mit einer tollen
 und interessanten Folge aus London! Da wir zusammen schon zweimal dort waren,
 haben wir gespannt zugeguckt, ob wir Orte entdecken, die wir selbst schon besucht
haben und haben so einige gesehen! Da müssen wir unbedingt mal wieder hin ...


Nach dem Mittagessen ging es für uns nach draußen in den Garten. Vergangene 
Woche hatten wir uns mit einigen bunten Pflänzchen und Blumenzwiebeln eingedeckt
 und heute sollten sie endlich ihren Platz in unserem kleinen "Traumgarten" bekommen. 


Dabei ließ uns Klein Maya nicht aus den Augen und schaute immerzu nach, was wir 
wohl im Garten treiben! Obwohl heute ein recht sonniger Tag war, bekamen wir nach
 einiger Zeit nicht nur schmutzige, sondern auch sehr kalte Finger. Trotzdem ... 


... hat uns der Nachmittag im Garten viel Spaß gemacht und wir freuen uns nun 
auf die Blümchen und farbenfrohen Blüten, die da kommen werden. Wir sind uns auf 
jeden Fall jetzt schon sicher, dass wir uns daran bestimmt nicht satt sehen können ... 



Während wir nach dem Pflanzen damit beschäftigt waren, alle Gerätschaften und leeren
 Blumentöpfe wegzuräumen, sahen wir, wie Klein Maya sich sehr für unser ausgesondertes 
Mini-Gewächshaus interessierte und plötzlich hineinhüpfte! Die Kleine hat sich dann so wohl
 darin gefühlt, dass sie eine ganze Weile nur noch mit dem Köpfchen herausschaute ... 


Nach getaner Arbeit hieß es dann erstmal "Muffins schnappen" und die Kirsch-Frucht-
füllung darin probieren! Hmm, war die lecker! Kein Wunder, dass der Teller mit den Muffins
 schneller leer war, als man gucken und zugreifen konnte ... 


Den Rest des Nachmittags habe ich unter Beobachtung im Garten an meinem neuesten 
Häkelprojekt weitergearbeitet und ein paar Reihen mit festen Maschen hinzugefügt. Was
 es wird und wie es komplett aussieht, erfahrt Ihr in ein paar Wochen! 


Am frühen Abend hatten wir uns dann noch ein entspannendes Kräuterbad gegönnt
das nicht nur gut tat, sondern mindestens genauso gut duftete! Und danach ging es für uns 
auf die Couch, um den Abend mit unseren allerliebsten Gefängnisausbrechern zu ver-
bringen"Lauft Jungs, lauft"! Wir freuen uns schon riesig auf Staffel 5 ab April!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Wenn Euch interessiert, wie andere Blogger den 12. März verbracht haben, dann schaut
doch mal beim Sammellink von "Draußen nur Kännchen" vorbei, denn dort findet
Ihr eine umfangreiche Auflistung von mittlerweile bereits mehr als 140 Einträgen
Den Link dazu findet Ihr HIER

Außerdem sind wir auch wieder beim "Wochenende in Bildern" dabei!


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Das war unser 12. März, was habt Ihr so erlebt?

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Zur Erinnerung: Bei uns gibt es momentan eine Blogparade
Wir freuen uns über Teilnehmer! Seid Ihr dabei



Blogparade "Eine Zeitreise in die Vergangenheit - Kindheitsfotos in der Gegenwart"


Hallo Ihr Lieben,

blättert Ihr auch so gerne durch alte Fotoalben? Für uns ist das jedes Mal wie ein Geschenk! Ein Blick in die Vergangenheit, der nicht möglich wäre, wenn es damals nicht jemanden gegeben hätte, dem es am Herzen lag, einen manchmal besonderen ... oftmals nicht so besonderen Moment ... zu knipsen und diesen Moment für immer einzufangen"Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte", hatte schon der bedeutende Fotograf Richard Avedon gesagt und darin steckt soviel Wahrheit! Ohne all die unbezahlbaren Erinnerungsfotos in den Alben, die unsere Eltern und Großeltern angelegt und gesammelt haben, wäre so mancher Moment unseres Lebens und unserer Vergangenheit bestimmt längst aus unserer Erinnerung verschwunden ... als wäre er nie passiert... 


Thank you, Dear Photograph ...

"Dear Photograph ... I don't remember this day but I'm sure I loved my red tights ... "
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
(Dear Photograph ... ich erinnere mich nicht an diesen Tag, aber
ich bin mir sicher, ich habe meine roten Strumpfhosen geliebt ..."

Als Mama der 2000er weiß ich genau, wovon ich rede! Schon vor 14 Jahren hatte ich (fast)
immer eine Kamera dabei, um hier oder da Erinnerungen einzufangen und viele viele
Fotos meiner Tochter zu knipsen. Heutzutage ist das Dank Smartphones, die zum Teil 
bessere Fotos als die gute alte Fotokamera schießen, sogar noch leichter. Kein Wunder, dass 
sicher nicht nur meine Tochter mittlerweile Unmengen an Kinderfotos und Erinnerungen 
in ihren vielen Fotoalben hat! Von meiner Kindheit gibt es dagegen genau 2 Alben!


... 2 Alben, die ein paar Fotos im Babyalter enthalten, einige wenige als Kleinkind
noch wenigere vom Schulalter und spätestens im Vorpubertätsalter endeten, als ich
 entdeckte, dass ich lieber hinter als vor der Kamera stehe! Diese paar Bilder sind mein 
Blick in meine Vergangenheit und zeigen mir hauptsächlich Momente, an die ich gar 
keine Erinnerungen habe ... Weil ich damals noch viel zu klein war oder sie einfach nur
vergessen habe. Aber eins ist mir beim Betrachten der Fotos schon oft ins Auge gefallen
nämlich der Ort, an dem diese Fotos entstanden sind. "Den kenn' ich doch!"

"Dear Photograph ... thanks for this lovely snapshot with my cute outfit of the day!"
 
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... Danke für diesen entzückenden Schnappschuss mit meinem süßen OOTD!) 

Und damit kommen wir zum heutigen Thema! Vor ein paar Wochen bin ich beim alltäglichen
 Klicken durch die Weiten des Internets auf eine Seite gestoßen, die mich sofort in ihren
 Bann zog! Diese tolle Seite heißt "Dear Photograph" und zeigt Fotos von Fotos aus der
 Vergangenheit in der Gegenwart! Genau an den Orten, an denen sie damals auch entstan-
den sind! Dabei versucht der Fotograf der Gegenwart genau den Winkel der Fotografie
aus der Vergangenheit zu finden, um das Damals mit dem Heute zu verschmelzen
Und das Tolle ist, daran kann sich jeder beteiligen ... auch Du!

"Dear Photograph" wurde von Taylor James ins Leben gerufen, der auch ein gleichnamiges Buch veröffentlicht hat

Noch am selben Abend suchte ich in meinen Kinderfotos nach Bildern, bei denen ich 
genau wusste, wo diese vor vielen vielen Jahren fotografiert wurden. Da ich meine 
Heimat nicht verlassen habe und auch noch dort wohne, wo ich meine Kindheit ver-
bracht habe, war es für mich nicht schwer, diese Orte aufzusuchen und so machten 
Aimee und ich uns gestern mit Kamera und Regenschirm auf den Weg, meine 
Kinderfotos im Stil von "Dear Photograph" zu knipsen! Und dabei dachten wir uns,
dass dies doch ein schönes Thema für eine Blogparade wäre, findet Ihr nicht auch? 

"Dear Photograph ... if this photo did not exist I would never believe that I once played soccer in my young years
(can you see the rest of the ball on the edge of the photo?) By the way this is a nice reminder photo of my
grandma and my great-grandmother! It's been so long now since I've lost you!"

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... wenn dieses Foto nicht existieren würde, würde ich nie glauben, dass ich einmal Fußball in
meinen jungen Jahren gespielt habe (könnt Ihr den Rest des Balls an der Kante des Fotos sehen?) Übrigens, dies
 ist ein schönes Erinnerungsfoto an meine Oma und Uroma! Es ist so lange her, dass ich Euch verloren habe!

Jetzt seid Ihr dran!

Wir haben zwar schon an Blogparaden teilgenommen, aber bisher noch nie selbst eine 
auf die Beine gestellt. Deshalb haben wir uns im Vorfeld ein wenig schlau gemacht und
hoffen, jetzt alles richtig zu machen und ein paar von Euch dafür zu begeistern

"Dear Photograph ... I didn't remember that my favourite colour was red when I was young, thanks for reminding!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
(Dear Photograph ... Ich erinnere mich nicht, dass meine Lieblingsfarbe Rot war, als ich jünger war.
Danke fürs Erinnern!)

> Die Aufgabe unserer Blogparade ist: <

Sucht Euch ein oder mehrere Fotos aus Eurer Kindheit, von denen Ihr wisst, an welchen
Orten diese Fotos damals aufgenommen wurde. Besucht diesen Ort, schwelgt in Erinnerungen
 und haltet das Foto so in die Kameradass der Hintergrund der Gegenwart mit den
 Winkeln und Ecken auf dem Kindheitsfoto annähernd überein stimmen. Im besten Fall ist
Eure Hand auf dem Foto mit zu sehen, denn so wünscht es sich der Erfinder von "Dear
 Photograph" für solche Fotos. Zum Schluss schreibt Ihr noch ein paar Gedanken zu dem Foto.

"Dear Photograph ... I'm so thankful to see happy Jana from back then with cute Maya from nowadays on one photo!"
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... ich bin so dankbar, die fröhliche Jana von damals
mit der süßen Maya von heute auf einem Foto zu sehen!"

Macht Euch keine Gedanken über die Qualität der alten Fotos! Ich bin ein Kind der 
späten 70er Jahre, verbrachte meine Kindheit in den frühen 80ern. Dementsprechend 
sind die Fotos von damals natürlich nicht perfekt, zum Teil auch etwas unscharf
Bei Eurer Reise in die Vergangenheit sollt Ihr einzig und allein schöne Erinnerungen 
abrufen und für einen Moment die Vergangenheit Gegenwart werden lassen ... 

"Dear Photograph ... this is so long ago ... but when you look in the background nothing changed ..."
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... es ist so lange her ... aber wenn du dir den Hintergrund
 anschaust, siehst du, dass sich nichts verändert hat...)

Zusammengefasst: 

* Erstellt einen Blogbeitrag zum Thema "Kindheitsfotos in der Gegenwart"
* Verweist und verlinkt bitte in Eurem Beitrag auf diese Blogparade
* Kommentiert unter diesem Beitrag mit Eurem Beitragslink
* Ihr könnt gerne das untere Bild als Titelbild für Euren Beitrag nehmen

Die Blogparade startet heute und endet am 25. Juni 2017


Wir werden alle Beiträge fleißig sammeln und in diesem Beitrag veröffentlichen
Gerne soll daraus auch ein weiterer Blogpost mit Textausschnitten und Fotos entstehen.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wir sind uns bewusst, dass viele von Euch nicht mehr am Ort ihrer Kindheit leben,
aber wir würden uns freuen, wenn es ein paar Leute gibt, die sich für das Thema 
begeistern können und dies in einem schönen Blogbeitrag umsetzen werden. 

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Hier sind die tollen Beiträge unserer bisherigen Teilnehmer

* Elke von "Ein kleiner Blog"

* Martina von "Klümpchen für die Seele"

* Anne von "Leipziger Mama"

* Kevin von "Daydreamer-Kev"

"Dear Photograph ... it seems like yesterday when I see my little me standing on that street ..."
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

(Dear Photograph ... es kommt mir vor wie gestern, wenn ich mein kleines Ich auf dieser Straße stehen sehe ...)

Wie gefällt Euch die Idee von "Dear Photograph"?
Gibt es viele Kinderfotos von Euch?
Lebt Ihr noch am Ort Eurer Kindheit? 


"American weekend" - Jaimee macht mit bei 12 von 12 im Februar

Hallo Ihr Lieben,

zugegeben, es ist ganz normal, dem Wochenende entgegen zu fiebern ... frei haben, ausschlafen können und einfach mal die Beine hochlegen - das ist das, was für uns ein tolles Wochenende ausmacht! Aber auf dieses Februar-Wochenende ... das nun leider auch schon wieder in ein paar Stunden vorbei ist ... hatten wir uns ganz besonders gefreut! Denn diesmal war nicht nur "Beine hochlegen" angesagt ... stattdessen hatten wir am Samstag und am heutigen "12 von 12"-Sonntag zwei sehr schöne Erlebnisse, die wir so schnell nicht vergessen werden. Man könnte sagen, unser Wochenende war ziemlich amerikanisch und deshalb hat es ausnahmsweise auch mal ein Bild in den "12 von 12-Beitrag" geschafft, das nicht am 12. sondern schon am 11. Februar entstanden ist! Es passte einfach zu gut ...




Unser amerikanisches Wochenende



Eigentlich gibt es bei der Aktion "12 von 12" ja nur Fotos vom jeweils 12. Kalendertag 
im Monat! Wir brechen aber heute mal die Regel und starten mit gestern Abend! Wer uns
auf Instagram folgt, hat dieses Foto vielleicht schon gestern dort gesehen! Wir waren am
 Samstag nämlich zum ersten Mal in einem original eingerichteten American Diner essen!
Aimees Tante, Onkel und Cousine hatten uns dazu eingeladen und es war einfach klasse
Der ganze Tisch stand voller Kalorien, aber wenn schon sündigendann richtig, nicht wahr?


Am selben Abend hatten wir es gerade noch geschafft, den zweiten Teil von "Bridget Jones" 
im Fernsehen zu schauen und dann fielen wir nacheinander müde und vollgefuttert ins Bett
Unser 12. Februar startete dann mit immer noch müden Augen gegen 9:30


Nachdem die E-Mails gecheckt und ein paar Blogs besucht waren, ging es für uns erstmal
 ins Bad, um unsere Haare unter die Duschbrause zu halten. Frisch gewaschen geht
man einfach lieber außer Haus und das hatten wir für den Nachmittag noch vor


Aber dazu gleich mehr! Mittags wurde es bei uns heute deftig! Es gab Omas Gulasch mit
 Kartoffeln und Mischpilzen. Und einige Stunden später - zur Kaffeezeit - leckeren Käse-
kuchen. Ein Wochenende voller kulinarischer Sünden und dies war noch nicht die letzte!


Am Sonntagmittag schalten wir übrigens oft und gerne die "Sendung mit der Maus" ein.
Auch heute, denn so manches Mal kann man auch als Teenager und Erwachsener noch
 so einiges in der Sendung lernen! Zum Beispiel, warum solche Sterne im Dunkeln leuch-
ten! Da wir selbst ganz viele davon an der Decke kleben haben, hatten wir gespannt zugehört!


Zumindest solange, bis wir bemerkten, dass auf Instagram gerade ein LIVE Video von 
yournamehereorwhat lief. Josef, The Guy Behind The Letters ließ sich von den Zu-
schauern Namen schicken, die er dann in kleine Kunstwerke verwandelte. Und wir waren
total happy, als wir sahen, dass auch unsere Vornamen es mit aufs Papier geschafft hatten!

Maya genießt die Sonne im Garten

Nachdem die Beweisfotos im Kasten waren, ging es erstmal mit Maya in den Garten
Etwas Sonne tanken! Mitten in der Sonne war es heute auch recht angenehm, für ein paar 
Minuten, aber dann zog es uns aufgrund der Minustemperaturen doch wieder schnell ins Haus,
um kurz darauf auch schon ausgehfertig zu sein, denn heute ging es für uns Landmädels ... 


... zu einem Konzert der New York Gospel Stars. Wir hatten vor zwei Wochen zufällig 
davon erfahren und uns kurz darauf auch schon die Karten gesichert. Und damit machten wir 
uns heute am frühen Nachmittag bei sonnigstem Winterwetter auf den Weg in die Stadt.


Und der Ausflug hatte sich mehr als gelohnt! Obwohl schon eine Schlange an Menschen 
vor uns dort war, hatten wir einen super Platz in der ersten Reihe abbekommen und konnten
das Konzert in vollen Zügen genießen! Zusammengefasst können wir nur sagen: Tolle Atmo-
sphäre, unglaublich kraftvolle Stimmen und besonders Sänger Ahmed wird uns noch
 lange in Erinnerung bleiben. Nicht nur stimmlich, sondern auch ... 


... durch seine unglaublich sympathische Art! Nach dem Konzert war es noch möglich, Auto-
gramme zu sammeln und Fotos mit einigen Sängern zu machen! Unter anderem auch
auch zwei mit Ahmed und Aimee. Zuerst strahlten beide in die Kamera, danach hieß es von 
Ahmed "One more" und dabei ist dieses witzige Foto mit Aimee entstanden


Unser Abend endet heute mit der aktuellen Folge von "The Biggest Loser" und ein paar
 Seiten in unserem gemeinsamen Schmöker. Mal schauen, wie es heute mit Ben und Anni
aus "Zwei fürs Leben" weitergehen wird! Lest Ihr auch gerade etwas Interessantes?

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Das war unser Beitrag zur Aktion 12 von 12! Wie immer werden auf dem Blog "Draußen 
nur Kännchen" viele weitere Beiträge zur Aktion gesammelt! Schaut doch mal vorbei, wenn
Ihr - wie bei uns - einen Tag in das Leben der anderen Blogger schauen möchtet! Die 
Teilnehmerliste ist jedesmal sehr sehr lang!

Und zum ersten Mal sind wir diesmal auch beim Wochenende in Bildern dabei! 

Zum Abendbrot gab es heute einen leckeren Döner zum Mitnehmen ... 

Was habt Ihr am 12. Februar erlebt?
Habt Ihr auch schon mal bei 12 von 12 mitgemacht?
Ward Ihr schon mal in einem Diner oder auf einem Gospelkonzert?


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...